Hepar sulfuris

Hepar sulfuris (Kalkschwefelleber)

Kalkschwefelleber oder Kalziumsulfit, hat einen Organbezug zum Nervensystem, der Haut, dem Bindegewebe, Drüsen und den Schleimhäuten des Atemtrakts. Das Mittel zeichnet sich in erster Linie durch eine starke Empfindlichkeit aus. So wie ein hochgradig entzündeter Abszess empfindlich ist in Bezug auf Berührung, Schmerz und jede Einwirkung von außen, so empfindlich und schutzlos sind diese Patienten. Diese Empfindlichkeit finden wir auf allen Ebenen: geistig, emotional und körperlich. Geistig, emotional kann sich diese Empfindlichkeit gegenüber allen Reizen von außen zeigen (in Furcht vor Menschen und deren Annäherung) oder der starken Empfindlichkeit gegen Schmerzen. Auf der körperlichen Ebenen finden wir eine extreme Empfindlichkeit gegen Kälte und kalte Luft. Es besteht eine starke Eiterungsneigung, weswegen es bei Abszessen, Akne, Mandelentzündung, Nebenhöhlenentzündung etc. angewendet wird.

Charakteristika

  • Äußerst empfindlich auf äußere Eindrücke (Schmerz, Berührung, Druck, Kälte)
  • Extreme Empfindlichkeit gegen Kälte und Zugluft, Mangel an Lebenswärme und Verschlimmerung durch Kälte
  • Erträgt Kälte nicht, nicht einmal Abdecken von Körperteil, Hand oder Fuß
  • Starke, splitterartige, stechende Schmerzen, z.B. bei einer Mandelentzündung oder Halsentzündung 
  • Eiterung bei geringster Verletzung. Haut ungesund, Neigung zu Akne, übelriechende Absonderungen, saurer Geruch
  • Furunkel, Abszesse mit starker Empfindlichkeit auf Berührung, kann nicht einmal Kleidung ertragen, Nagelbettentzündungen
  • Ohren extrem empfindlich gegenüber Wind oder kalte Luft. Sehr schmerzhafte Mittelohrentzündungen bei Kindern, die nachts erwachen und sich nicht beruhigen lassen.
  • Husten: kruppartig, würgend, erstickend. Nach Einwirkung von trockenem Wind, schlechter Kälte
  • Schwellung und Verhärtung der Drüsen
  • Reizbar, missmutig, mürrisch. Wutausbrüche, gewalttätige Impulse, impulsiv
  • Schutzlosigkeit und Verwundbarkeit. Kann äußere Dinge nicht abwehren, Furcht vor Feuer, Unfällen, Gewalt

Modalitäten

Verschlechterung: Kälte (Winter, Luftzug, Wind), Abdecken, kalte Getränke, nachts
 
Besserung: Wärme, warm einpacken, z.B. Kopf, feuchtes Wetter