Gambogia



Gambogia oder Gacinia morella, der Gummi-Guttibaum, gehört zur Pflanzenfamilie der Guttiferae, die aus ca 200 Arten von kleinen Bäumen im tropischen Raum von Afrika und Asien besteht.

Das Gummi ist ein beliebter orangefärbender Pigmentstoff, außerdem haben die Pigmente eine antibiotische Wirkung.

Als homöopatisches Mittel wirkt es hauptsächlich auf Verdauungstrakt und Schleimhäute (Auge, Nase, Hals, Larynx).

Charakteristika

Depressionen während oder durch Unterdrückung von Diarrhoe, üble Laune am Morgen und starker Sexualtrieb, besonders bei Personen mit Kolitis

Mangel an Lebenswärme, Verlangen nach warm-feuchter Umgebung

Durchfall bei gleichzeitigem Erbrechen, schwere Durchfälle mit plötzlichem Stuhldrang und gußartigem Ausscheiden des Stuhls, akute Gastroenteritis sowie jede andere Form von Kolitis, Durchfall bei alten Menschen, Krämpfe, Rumoren, Gurgeln und Schmerzen um den Nabel, reichliche wässrige Diarrhoe, ev. auch gelb, grünlich oder blutig.

Juckreiz der Augenlider und Niesen, v.a.während Diarrhoe, Konjunktivitis, Schweregefühl im Kopf

Schmerzen von Rücken und Steißbein (Vgl Hypericum, mit dem die Pflanze verwandt ist)

Modalitäten

Amel durch frische Luft, durch Bewegung im Freien, Magenschmerzen besser                 durch Essen
in chronischen Fällen sind die Bauchschmerzen besser nach der Stuhlentleerung, aber bei akuten Fällen nicht

Agg im Sommer, tagsüber, durch Bier, Süßigkeiten, Niesen schlechter durch    
       starke Gerüche