Alumina

Aluminiumoxyd, Tonerde

Aus Bauxit wird Aluminiumhydroxid durch Aufschließen in Natronlauge gewonnen. Durch Entziehen des Wassers, z.B. durch Brennen, Sintern oder Kalzinieren erhält man Aluminiumoxid.

Das reine Metall Aluminium weist nach Lagerung an Luft eine dünne spontane Aluminiumoxidschicht (Selbstpassivierung) auf, die es vor Korrosion schützt. Mittels einer elektrolytisch aufgebrachten Aluminiumoxidschicht werden durch Eloxieren die Aluminiumoberflächen von Gebrauchsgegenständen mit einer extrem und korrosionsbeständigen Schutzschicht versehen. Zur Fertigung von Elektrolytkondensatoren verwendet man diese eloxierten Aluminiumsorten.

 

Homöopathische Verwendung:

In der Homöopathie ist Aluminia indiziert bei:

Allgemeines:

  • Periodizität

  • Trockenheit der Haut und Schleimhäute

  • Tendenz zur Muskelparese

  • Kopfschmerzen, Schwindel und Fließschnupfen

Causa:

  • Trockenes Wetter

  • Dürre Patienten

  • Künstliche Ernährung

Psychische Symptome:

  • Stimmungsschwankungen

  • Gedächtsnissschwäche, kann nicht zusammenhängend denken

  • Verwirrung über die eigene Identität

 

Körperliche Symptome

  • Kopfschmerzen

  • Trägheit

  • Hochgradige körperliche Schwäche

  • Koordinationsstörungen

  • Fließschnupfen mit Schrunden an der Nasenspitze

  • Verstopfung

 

 

Modalitäten

  • Schlimmer bei Wärme, warme Räume, Winter, nach dem Meer, bei Voll- und Neumond

  • Besserung Abends und bei frischer Luft